Das Schuljahr ist zu Ende

In einem feierlichen Schlussgottesdienst und bei unserer Fei­er zum Schul­jah­res­ab­schluss verabschiedete unsere Schulfamilie das Schuljahr 2014/15. Außerdem wur­den 34 Schü­ler ver­ab­schie­det, die im kom­men­den Schul­jahr in wei­ter­füh­r­en­de Schu­len wech­seln. (Folgender Text aus dem “Main-Echo” vom 3.8.15)

Schulleiter Peter Erdmann bedankte sich im Rahmen eines Rückblicks in der voll besetzten Aula bei all denen, die zum Erfolg beigetragen haben. Neben den Schülern waren auch Eltern, Großeltern, Geschwister, Lehrer und ihre Ruhestandskollegen gekommen. Ausdrücklich bedankte sich der Schulleiter für das große Verständnis, da in den letzten Monaten im Gebäude umfangreiche Bauarbeiten ausgeführt wurden und die Schule bei laufendem Betrieb erneuert wird.
Dankesworte richtete Peter Erdmann an den Markt Triefenstein, vertreten durch Bürgermeister Norbert Endres. Gewürdigt wurde auch der unermüdliche Einsatz vieler Helfer, beispielsweise der Lesepaten, der Mittagsbetreuung, des Hausmeisters, der Reinigungskräfte, des Elternbeirats und Institutionen und Firmen vor Ort, die den Schulbetrieb auch immer wieder mit Sachspenden unterstützen.
Hervorragend, so der Schulleiter, gestalte sich auch die Zusammenarbeit mit den vier Kindergärten in Triefenstein, ebenso das gedeihliche Miteinander mit der Tischtennisabteilung und den Fußballern des Lengfurter Sportvereins. Gut angenommen von den Schülern wurden auch die Schnupperstunden der Badmintonabteilung des TV Marktheidenfeld.
Erfolgreich war die Grundschule Triefenstein bei der Schwimmmeisterschaft auf Kreisebene, dort stand man auf dem Siegertreppchen ganz oben. Nicht ganz zum ersten Platz hat es bei der Leichtathletik-Meisterschaft in Lohr gereicht.
Mit Beifallsstürmen verabschiedeten die Schüler Anna-Sophie Müller, sie leistete an der Grundschule Triefenstein ein freiwilliges soziales Jahr. Der Schulleiter überreichte ein Geschenk und sprach von einer wertvollen Ressource für die Arbeit am Vor- und Nachmittag, besonders die Theateraufführungen werden in Erinnerung bleiben. Verabschiedet wurde auch Elternbeiratsvorsitzender Ralph Scheller, der in verschiedenen Funktionen sieben Jahre in diesem Gremium mitgearbeitet hat.
Zu Beginn des Schuljahres 2014/15 besuchten 138 Kinder die Schule. Für 34 davon war es am Freitag der letzte Schultag in Triefenstein. Nach den Ferien werden sie an verschiedenen weiterführenden Schulen ihren Weg fortsetzen.
»Wir alle hier wünschen euch von Herzen alles Gute. Macht so weiter, dann habe ich keinen Zweifel, dass ihr auch weiterhin sehr erfolgreich und dabei froh euren Weg gehen werdet«, fasste Peter Erdmann zusammen. Den guten Wünschen schloss sich auch Bürgermeister Norbert Endres an, für jeden Schüler übereichte er ein Abschiedsgeschenk und wünschte allen Anwesenden: »Schöne Ferien!«
Umrahmt wurde die Feier mit Liedern, Musikstücken und Gedichten der Schüler. Den Auftakt machten »Die sieben Zwerge«, gefolgt vom »Abschieds-Rap«. Schmunzeln durfte man beim »Umweltboogie« und etwas Wehmut kam auf beim Stück »Schön war die Zeit«. Kräftig mitgesungen wurde beim Schlusslied: »Endlich wieder Ferien«. Holger Watzka

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.