Klasse 2/3

Klassenleitung: Fr. Marshaus

 

10.11.2015: Valentin stellt sein Lernplakat über den Luchs vor, das er in den Herbstferien erarbeitet hat. Danke für die gelungene Arbeit!

 

29.10.2015: Wir erweitern den Zahlenraum bis 1000

Wir zählten Centstücke, Schraubmuttern und Büroklammern.  Zunächst war es sehr unübersichtlich und schwierig noch einmal nachzuzählen. Deshalb kamen wir auf die Idee, Fünfer- und Zehnertürmchen zu bauen. Wir schoben dann so viele Türmchen zusammen, bis es hundert waren. Einfacher war es bei den Büroklammern. Wir wussten jetzt schon, dass zehn Zehnerketten einen Hunderter ergaben. Wir kamen auf das Ergebnis von 3 Hundertern und 6 Einern.  Dieses Ergebnis schreiben wir nach den Herbstferien in die Stellenwerttafel.

21.10.2015: Unsere Herbstwanderung

Bei leicht nebligem Wetter und kühlen Temperaturen machten wir uns gemeinsam mit der dritten Klasse auf den Weg am Sportplatz vorbei Richtung Erlenbach. Auf dem Weg entdeckten wir viele Heckensträucher, die wir im letzten Jahr gelernt hatten. An der Obstanlage bogen wir ab Richtung Steinbruch. Wir liefen an unterschiedlichen Bäumen vorbei, sprangen durch das heruntergefallene Laub und entdeckten einige Pilze. Endlich kamen wir zu einem Rastplatz und konnten den knurrenden Magen beruhigen. Danach sammelten wir verschiedene Blätter und Früchte von Waldtieren. Anschließend begaben wir uns auf den Erlenbacher Waldlehrpfad. Dort fühlten wir an den Baumstämmen, trugen Äste herum und stapelten sie. Es machte viel Spaß und wir freuen uns schon auf das neue HSU-Thema: Der Wald”.

21.07.2015: Wir wandern zur Papiermühle

Am Eisenhammer haben wir erst festgestellt, wie viel Kraft das Wasser hat. Heute erfuhren wir von Herrn Follmer, dass Wasser für die Papierherstellung maßgeblich beteiligt ist. In der Papiermühle wurden pflanzliche Rohstoffe zerstampft, gemahlen und zu Papier verarbeitet. Zuerst rührten wir die Fasermasse in die Bütte, dann tauchten wir das Schöpfsieb hinein. Durch behutsames Schütteln verteilte sich die Masse. Nun entfernten wir den Rahmen vom Sieb und drückten unser geschöpftes Papier auf den Filz. Als nächstes wurde das Wasser herausgepresst. Nun musste es nur noch trocknen. Frau Arz zeigte uns, wie Familie Follmer früher wohnte und wie früher Papier geschöpft wurde.

Wir danken sowohl Herrn Follmer als auch Frau Arz dafür, dass sie uns sehr anschaulich gezeigt haben, wie früher Papier hergestellt wurde.

10.07.2015: Die Zweitklässler verabschieden sich

Um 16 Uhr trafen sich alle Schüler, Eltern, Geschwister und einige Großeltern am Eisenhammer in Hasloch, um gemeinsam mit der Lehrerin Abschied zu feiern. Erwartet wurden wir bereits von Herrn Hock, der uns den Aufwerfhammer und den Schwanzhammer zunächst erklärte. Dann führte er uns vor, wie stark die Wasserkraft ist, die den Hammer mit einer enormen Lautstärke in Bewegung setzte. Anschließend durften alle Kinder ihre Kraft zeigen, indem sie mit dem Hammer eine Eisenstange bearbeiteten. Dabei unterstützte dankenswerterweise Kilians Opa Herrn Hock.

Nach getaner Arbeit liefen alle zur Nickelsmühle, dort gab es viel zu trinken und leckeres Essen. Danach vergnügten sich die Kinder auf dem angrenzenden Spielplatz und besuchten auch die Gehege von Gänsen und Schafen. Es war ein gelungener Ausklang, wir dachten noch einmal zurück an die schöne gemeinsame Zeit.

 

 

07.07.2015: Weitere Äußerungen zu dem Stück von Eric Udo Zschiesche

Das hat uns sehr gut gefallen:

Die Lieder von Herrn Zschiesche waren super (Fabian, Luis, Jonathan, Charlotte)

Es war sehr schön, dass Eric dem Winni die Hausaufgaben gebracht hat und ihm dabei auch geholfen hat ( Emma, Marilyn)

Rambo-Zambo entschuldigte sich bei Winni, das hat er richtig gemacht. (Valentin, Lea)

Rambo-Zambo hat den ganzen Abfall hingeschmissen und andere wie Elisa und Marlon haben ihm geholfen, alles wieder aufzuräumen. ( Finn, Hannah, Luisa, Charlotte)

Am lustigsten war, dass Rambo-Zambo immer umgefallen ist.( Laurenz, Emely, Marc)

 

11. – 21.05.2015: Plakate zu Heckentieren

Alle Zweitklässler wählten ein Heckentier aus, suchten dazu Fotos und Informationsmaterial teilweise aus Büchern oder Internet. Daraus gestalteten sie ein Plakat und stellten dieses der Klasse vor. Interessiert hörten alle zu und erfuhren viele neue Einzelheiten.

Auch die Erstklässler schrieben schon einige Sätze zu ihrem ausgewählten Heckentier und klebten Bilder dazu oder malten selbst welche.

12.05.2015: Unser Heckentag

Im Klassenzimmer erwarteten wir Frau Janina Kempf vom LBV. Zunächst durchforstete sie unser Wissen zum Thema Hecke. Dann ordneten wir Sträucher und Tiere dem passenden Heckenstockwerk zu. Als nächstes bastelten wir einen Insektensauger und machten uns mit diesem Instrument auf den Weg in die Hecke. Dort fanden wir viele Tiere und betrachteten sie unter der Lupe genauer. Wir schauten auch mit dem Spiegel in die Hecke hinein und entdeckten die Tiere an verschiedenen Blättern. Nach einem Rundgang an bekannten Heckensträuchern vorbei saugten die Schüler abschließend noch Feuerwanzen an der Schulmauer mit dem Insektensauger an und betrachteten sie genau. Danach gingen wir ins Klassenzimmer und erstellten ein Heckenbild zur Erinnerung an einen schönen Tag in der Hecke. Als Überraschung durften wir leckere Marmelde von verschiedenen Heckenfrüchten schlecken. Abschließend bedanken wir uns bei Frau Kempf für den gelungenen Heckentag.

 

09.03. – 20.03.2015: Wir erstellen unsere eigene Lebensleiste

Eifrig sammelten alle Schüler Fotos und Informationen aus ihrem Leben. Aus diesem Material erstellten sie in der Schule ihre eigenen Zeitleiste. Nach Fertigstellung beschrieb uns jeder sein bisheriges Leben und erzählte interessante Geschichten.

12.03.2015: Besuch der Lengfurter Bücherei

Nach unseren Buchvorstellungen machten wir uns auf den Weg in die Lengfurter Bücherei. Frau Scheller erwartete uns schon und zeigte uns eine große Auswahl an Kinderbüchern. Schnell fand jeder ein passendes Buch, suchte sich eine Ecke und las darin. Abschließend durfte jeder Schüler ein Buch seiner Wahl ausleihen und dieses vier Wochen behalten. Abgegeben wird es allerdings in der Schule.

Unser Dank gilt Frau Scheller, dass sie sich die Zeit genommen hat, uns durch die Bücherei zu führen.

Februar 2015: Unsere Lieblingsbücher

Beim Verpacken unserer Bücher aus der Klassenbücherei machten wir uns Gedanken zu den einzelnen Buchtiteln. Daraufhin suchte sich jeder ein Lieblingsbuch aus, las es und stellte es in der Klasse zusammenfassend vor. Danach las uns der Schüler oder die Schülerin eine spannende Seite vor und erstellte dazu einen Steckbrief.

Elisa (5) Emely (2) Fabian (7) Finn (4) Hannah (2) Janine (1) Laura (3) Luisa (4) Luis-Ferdinand (3) Marc (1) Robin (4) Valentin (3)

 

23.02.2015: Arbeiten im neuen Klassenzimmer

CIMG2655 CIMG2670 CIMG2671

18.11.2014: Rund um den Apfel

Auf Einladung von Herrn Dürr wanderten wir nach Homburg zur Aktion “Rund um den Apfel”. Zuerst verkosteten wir drei Apfelsorten und erklärten, wie die verschiedenen Arten schmecken. Danach spannten wir die Äpfel in eine Maschine, die das Kernhaus entfernte und eine Apfelgirlande erstellte. Als nächstes legten wir Apfelscheiben und Streusel auf den Teig für den Apfelkuchen. Die übrigen Scheiben schoben wir in den Ofen und trockneten die Apfelchips. Nun wurden die Äpfel gewaschen, zerkleinert und ausgepresst. Das Ergebnis war ein hervorragend schmeckender Apfelsaft. Aus einem Teil des Saftes wurde Gelee hergestellt und in kleine Gläschen gefüllt, das jedes Kind als Erinnerung mit Nachhause nehmen durfte. Zwischendurch schnippelten wir noch Äpfel für Apfelkompott. Danach backte Herr Dürr für uns noch Apfelkräpfchen. Abschließend probierten wir alle leckeren Speisen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei Herrn Dürr und seiner Frau dafür, dass er uns zeigte, was wir alles aus Äpfeln herstellen können.

CIMG2503 CIMG2505 CIMG2508 CIMG2511 CIMG2512 CIMG2514 CIMG2516 CIMG2519 CIMG2525 CIMG2526 CIMG2534 CIMG2538 CIMG2539 CIMG2541 CIMG2543

 

14.10.2014: Wir auf dem Sinnesparcours

Auf Einladung der Firma tegut nahm auch unsere Klasse an dem Sinnesparcours rund um gute Lebensmittel teil. Weitere Infos hier.

24.09.2014: Wir feiern das Buchstabenfest

Mit diesem Fest begrüßten die Zweitklässler ihre Patenkinder und zeigten, welche Buchstaben sie schon lesen und schreiben können. Mit vielen Leckereien überraschten sie uns. Nach einer schönen Buchstabengeschichte rührten wir Farbe an und begannen selbst Buchstaben zu drucken. Wir danken Herrn Follmer, der uns die Idee dazu lieferte und die Holzbuchstaben zur Verfügung stellte.

CIMG2470 CIMG2474 CIMG2477 CIMG2483